Lunchbox-Hacks, Schulbrote und Wochenplanung

Kindergarten und Grundschule bedeuten große Veränderungen – nicht für die Kids sondern auch für uns Mamis. Die Kleinen werden immer selbstständiger, und wir wollen sie natürlich so gut wie möglich dabei unterstützen. Dazu gehört auch, dass sie jetzt eine der täglichen Mahlzeiten außerhalb von Zuhause zu sich nehmen. Jede Mami wünscht sich natürlich, dass ihr Kind sich gesund ernährt, und jedes Kind liebt coole und leckere Pausenbrote. Warum also nicht einfach beides verbinden? In diesem Blogpost geht es um Frühstücks-, und Lunchbox-Hacks die kleinen und großen Genießern Freude an gesundem und ausgewogenem Essen bringen. Ich habe eine ganze Woche voller leckerer Ideen für euch zusammengestellt. Viel Spaß!

Sonntag – Vorbereitung

Fruchtmus:

Super für die kommende Woche vorbereiten lässt sich Fruchtmus, dass ihr gefroren in Naturjoghurt legen könnt. Bis zum Mittag ist das Mus dann aufgetaut und bringt einen lecken fruchtigen Akzent. Schneidet Äpfel und Birnen klein, püriert sie und füllt sie zum gefrieren in Eiswürfel-Formen. Auch total lecker und Janniks Favorit ist Apfel-Himbeer-Mus, das stellt ihr genau so leicht her, mit Äpfeln und gefrorenen Himbeeren.

Gesunde Marmelade:

Wenn etwas von dem Mus übrig bleibt, weil eure Eiswürfelformen voll sind, dann könnt ihr daraus ganz einfach gesunde Marmelade herstellen. Gebt das Fruchtmus in einen Topf zusammen mit zwei Esslöffeln Chia-Samen, einem Spritzer Zitrone und zwei Esslöffel Agavendicksaft oder Honig zum Süßen. Chia-Samen sind nicht nur super gesund und reich an wertvollen Inhaltsstoffen, sondern quellen auch stark auf und ersetzen so herkömmliches Geliermittel. Lasst das ganze unter rühren einmal aufkochen und füllt es dann in ein Glas ab. Fertig – eure gesunde Marmelade aus fast 100% Frucht. Im Kühlschrank hält sich diese Marmelade eine Woche.

Eier hartkochen:

Eier sind ein superguter Snack für Kids, und in herkömmlichen Mengen auch absolut nicht bedenklich für den Cholesterinspiegel. Hartgekochte Eier werden mit Eierformen zur spaßigen Zwischenmahlzeit, wichtig ist dabei, die Eier im noch warmen Zustand in die Form zu drücken. Die Eier könnt ihr auch gepellt und in der Form im Kühlschrank aufbewahren und dann direkt so mit in die Lunchbox packen – super praktisch.

3-Zutaten Frühstückskekse:

Etwas Gesundes zum knabbern darf natürlich nicht fehlen. Diese gesunden Frühstückskekse macht ihr aus 160 Gramm zartschmelzenden Haferflocken und zwei sehr reifen, zerdrückten Bananen. Wenn eure Bananen noch nicht so reif sind, fügt etwas Agavendicksaft oder Honig für die Klebrigkeit hinzu. In den so fertigen Teig könnt ihr alles mögliche an Trockenobst, Nüssen etc. zugeben. Ich mag sie am liebsten mit Rosinen und Cranberries, dazu beide kurz in Wasser einweichen, fein hacken und zum Teig dazu geben. Aber auch Schoko-Nuss ist sehr lecker, eurer Fantasie sind also keine Grenzen gesetzt! Heizt den Ofen auf 180 Grad vor und formt kleine Bällchen aus dem Teig, diese drückt ihr dann auf dem Backblech mit Backpapier leicht platt. Ich nehme gern einen kleinen Sandwichausstecher um aus dem Teig Herzen zu Formen, ich bin sicher das geht auch gut mit Keksausstechern.

Die Kekse müssen jetzt bei 180 Grad 15 Minuten gebacken werden und halten sich abgekühlt in einer Keksdose die ganze Woche lang frisch.


Montag – Lunchbox 1

Aus einem zusammengeklappten Käse-Schinken-Vollkornbrot werden mit Sandwich-, oder Keksausstechern perfekte kleine Häppchen, diese könnt ihr auch toll verwenden um kleine Gurkensterne und Paprikaherzen zu zaubern. Dazu gebe ich noch ausgestochene Häppchen von einem süßen Brot mit Frischkäse und meiner gesunden Marmelade, ein paar Happen Obst und ein hartgekochtes Ei. Das Ei könnt ihr schon aufschneiden und mit ein bisschen Schnittlauch, verfeinern, TK-Kräuter eignen sich da gut zu.

Dienstag – Lunchbox 2

Mit Buchstabenausstechern könnt ihr aus Wurst und Käse den Namen eurer Kleinen ausstechen, und diese Buchstaben dann mit Frischkäse bestrichten nutzen, um das Schulbrot zu verzieren. Sehr einfach und effektvoll für ein cooles Brot. Dazu ein paar Frühstückskekse, Obst und vielleicht etwas Joghurt mit gefrorenem Fruchtmus und fertig ist die Lunchbox.

Mittwoch – Lunchbox 3

Bis jetzt war die Woche sehr gesund, deswegen gibt es heute mal was Süßes! Bestreicht zwei Scheiben Vollkorntoast mit Frischkäse und gesunder Marmelade, klappt sie zusammen und stecht mit einem großen Glas daraus einen großen Kreis aus. Jetzt mit einem Keksausstecher den inneren Kreis mittig ausstechen, die Oberseite dünn mit Frischkäse bestreichen und ein paar bunte Zuckerstreusel darauf streuen – fertig ist das Donut-Sandwich. Sieht cool aus und schmeckt echt lecker.

Dazu gibt es Sweet-Sushi-Rollups: Die Ränder von einer Scheibe Toastbrot abschneiden und diese dünn ausrollen, bis die Konsistenz fast an Teig erinnert. Jetzt dünn bestreichen – mit gesunder Marmelade, Nussbutter oder Schokoaufstrich, fest einrollen und die Rolle in 4 gleich große Happen schneiden.

Dazu gibt es dann noch Joghurt mit Fruchtmus und ein paar Früchte.

Das Highlight zu dieser Lunchbox sind die Kinder-Essstäbchen – einfach selbst gemacht aus einer Wäscheklammer, an deren zwei Seiten ihr mit Heißkleber Eisstäbchen klebt.


Donnerstag – Lunchbox 4

Die Lunchbox heute ist sehr ähnlich wie die von Montag, aber statt Butter nehme ich gerne zur Abwechslung gestrichene Avocado. Die hat viele gesunde Fettsäuren und schmeckt Kids oft genau so gut, oder besser als Butter. Mit Sandwichausstechern wird das Brot zu kleinen Happen, dazu wieder ein Ei, ein bisschen Obst oder Gemüse und nach Geschmack Joghurt.


Freitag – Lunchbox 5

Für Freitag gibt es nochmal was ganz besonderes, nämlich eine Schmetterlings-Snacktüte. Die könnt ihr mit euren Kids zusammen basteln, lasst sie dazu eine Wäscheklammer bemalen und klebt dann aus Pfeifenreiniger Details wie Fühler, ein Gesicht und Wackelaugen auf. Die Flügel entstehen, wenn ihr die Klammer mittig auf eine Mini-Ziplocktüte klemmt und diese dann leicht rafft, sodass die Klammer die gesamte Tüte hält. Daraus ergeben sich zwei Fächer, in die ihr jetzt ein paar kleine Beeren oder Knabbereien füllen könnt. So macht das Snacken Spaß. Dazu gibt es diesmal pikante Sushi-Rollups, aus Vollkornbrot mit Frischkäse und dem Belag eurer Wahl, genau wie die süße Variante einrollen und diesmal in zwei Happen schneiden. Dazu ein paar Frühstückskekse und ein Obstspieß, zum Beispiel aus Wassermelone und Mango. Keksausstecher sind auch hier eure besten Freunde!

Das war’s auch schon für dieses Mal von Mamiblock, ich hoffe ihr fühlt euch inspiriert, alles Liebe!